Unser Schulzoo

Tiere können trösten, helfen und heilen.

Weltweit wächst das Bewusstsein, dass Tiere die physische, psychische und mentale Konstitution des Menschen und sogar sein soziales Verhalten positiv beeinflussen können. Viele Schulen bieten daher Patenschaften und Kurse mit Tieren an. Auch wir sehen an unserer Schule den Nutzen einer Zoo AG.

Die Idee hinter dem Schulzoo

Tiere haben eine positive Wirkung auf den Menschen. Das physische, mentale, psychologische und soziale Befinden kann durch den Umgang mit Tieren positiv beeinflusst werden. Diese positiven Wirkungen können unter anderen sein:

  • Verbesserung des Gesundheitsverhaltens (man ist öfter aktiver an der frischen Luft)
  • geistige Aktivierung durch das Leben mit den Tieren
  • emotionales Wohlbefinden durch die Beziehung zu den Tieren (akzeptiert werden, geliebt werden, Zuwendung, Ablenkung)
  • positive Selbstwahrnehmung durch die Übernahme von Verantwortung
  •  soziale Integration durch die Arbeit mit den Tieren in einer Gruppe, die Kontaktaufnahme mit anderen Menschen über die Tiere gelingt oft einfacher
  • fein- und grobmotorische Entwicklung (Bauen und Sauberhalten der Gehege, …)
  • Schulung der Konzentration und der Wahrnehmung durch den Umgang mit den Tieren

Bilder aus dem Schulzoo

Versorgung der Tiere

Die Versorgung der Tiere wird, wie geplant, von Tierpaten der Tier-AG (in den Pausen) sowie von den I-Schülern (noch in enger Begleitung des Lehrers) übernommen. Die Schüler erweisen sich als zuverlässig, selbstständig und verantwortungsbewusst, so dass die tägliche Versorgung der Tiere – in verantwortbarem Rahmen – in die Hände der Schüler übergeben werden konnte und sichergestellt ist. Die Gruppe der Integrations-Kinder übernimmt die Versorgung der Tiere an ihrem Ganztag.

Der nächste Schritt wird sein, die Tiere in den Schulalltag einzubinden.

Sowohl für die I-Kinder als auch einige andere Klassen sollen die Tiere zeitweise / stundenweise im Käfig oder im Freilaufgehege in die Klassen geholt werden, um vielfältigen Kontakt und vielfältige Formen der Auseinandersetzung mit den Tieren anzubahnen. Dazu gehört auch, dass die Fachkonferenzen festlegen, in welcher Form die Tiere in den Fachunterricht eingebunden werden.

Auch denkbar ist die Integration der Tiere in die Arbeit der Schulsozialarbeit.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen