Kontakt

Schützenweg 1
Tel.: 05644/1237
Grundweg 1a
Telefon: 05644/720
Fax: 05644/94446
34439 Willebadessen
E-Mail: kontakt@eggeschule.de

Kalender

Juni 2019
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Blutsauger mit Sinn für Musik – „Vampirfieber“

Am Mittwoch, den 13.06 ist es soweit. Die Premiere der Musicalaufführung „Vampirfieber – unstillbare Gier“ startet um 19.00 Uhr in der Aula der Eggeschule (Grundweg 1a).Seit Beginn des Schuljahres 2017/2018 erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8-10 gemeinsam mit 3 Lehrerinnen und Lehrern in den Fächern Kunst, Musik, WPU (Tanz) das Musical „Vampirfieber“.

Aufführungstermine

  • Mittwoch, 13.06, 19.00 Uhr
  • Donnerstag, 14.06, 11.00 Uhr
  • Freitag, 15.06, 19.00 Uhr

Karten (Erwachsene 5,-/Schüler/Studenten 2,- Euro) können telefonisch in den beiden Schulsekretariaten reserviert werden:

Gebäude Grundweg: 05644/720, Gebäude Schützenweg 05644/1237

 

Das Musical „Vampirfieber“ basiert auf der Filmvorlage von Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ aus dem Jahre 1976. In der schaurigen Komödie geht es um den Wissenschaftler Prof. Ambrosius (Mona Laudage), der mit Hilfe seines Assistenten Alfred (Mias Kasiem Osman) versucht zu beweisen, dass es Vampire gibt. Er trifft auf den Grafen Krolock (Laura Dewenter/Lara Hartinger), der gerade dabei ist Sarah (Milena Kaiser/ Hannah Lücking), die hübsche Tochter des Wirts Chagal (Antonia Tewes) für sich zu gewinnen. Im Tanzsaal des Schlosses kommt es zum dramatischen Finale…

Nach der erfolgreichen Produktion „Dancing Queen“ aus dem Jahr 2016 hoffen die jungen Darstellerinnen und Darsteller (Klasse 8-10) auf einen ähnlichen Zuspruch beim Publikum. Eine Liveband wird das Ensemble unterstützen. Für die Proben der Tänze engagierte die Schule den Tanzcoach Benjamin Bordfeld, der mit den Schülerinnen an zwei Terminen für die Aufführung intensiv probte.

 

Eggeschule nimmt an Konzert im Düsseldorfer ISS Dome teil

Die seit diesem Schuljahr neu gegründete WPU Gruppe „Chor“ der Eggeschule steht vor einem großen Auftritt. Gemeinsam mit ca. 6000 Sängerinnen und Sängern aus ganz Deutschland fährt der Chor am 7.7.2018 nach Düsseldorf. Im ISS Dome findet dann ein Konzert auf großer Bühne mit vielen Zuschauern statt. Für das Projekt 6K united haben sich die Eggeschüler Anfang des Jahres gemeinsam entschieden und angemeldet. Für das Konzert proben sie aktuelle Pop-Songs mit der mitgelieferten Vocal-CD. Das Projekt wird von Herrn Hilgers und Frau Hermann betreut.

Eggeschule macht Deutsches Sportabzeichen

Schneller, stärker, weiter – unter dieser olympischen Devise sind auch dieses Jahr wieder unsere Schülerinnen und Schüler an den Start gegangen, um gemeinsam das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Anders als im letzten Jahr machten die Klassen 5 bis 7 am Freitag den Auftakt bei zugegebenermaßen bescheidenen Witterungsbedingungen; anders gesagt – es war unangenehm schattig und man musste schon ein wenig abgehärtet sein, um nicht ins Frösteln zu geraten. Immerhin hatte man die Möglichkeit, sich zwischendurch in der Sporthalle oder im Klassenraum aufzuwärmen.

Wegen der Vielzahl unterschiedlicher Zeiten, Klassen, Jahrgängen, Höhen und Gewichten braucht es zwar noch ein Weilchen, bis alle Einzelergebnisse ausgewertet sind. Der erste Eindruck zeigt jedoch: eine große Anzahl unserer Aktiven erreichte mindestens das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, nicht wenige sogar Silber oder Gold. Und für diejenigen, die an diesen Tagen nicht die erforderlichen Werte erreichen konnten, gilt auch eine olympische Devise: Dabei sein ist alles!

Und hier noch ein paar Eindrücke vom Sporttag 2017/2018, 1. Durchgang:

Das fliegende Klassenzimmer

Die Eggeschule hat eine neue, innovative und sehr schülerorientierte Möglichkeit des Lernens ausprobiert. Einen ganzen Schultag lang ermöglichte „google expeditions – Die Zukunftswerkstatt“ für 5 Klassen virtuelle Klassenfahrten. Die Eggeschüler sind in ihren Klassenzimmern nach London, New York und durch unser Sonnensystem geflogen, haben sich mit der neuen virtuellen Technik über die Ozeane, Frösche und Bienen informiert und die inneren Organe des Körpers erforscht.

Durchblick schafft Weitblick

Trainer Sam Schlesik mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 9a

Mit „google expeditions“ konnten die Schülerinnen und Schüler entlegene Orte erkunden, ohne das Klassenzimmer verlassen zu müssen. Für eine Expedition sind lediglich eine VR-Pappbrille (Virtuell Reality Cardboards) und ein geeignetes Smartphone nötig. Mit ihrem Expeditions-Trainer Sam Schlesik, der Tablet, Smartphones und Cardboards im Gepäck hatte, starteten die Eggeschüler ihre virtuellen Reisen mit verschiedene 360-Grad-Panoramen und 3D-Fotos. Die Schüler der 8. Und 9. Klasse erkundeten in der virtuellen Realität z.B. London. Sie konnten sich im Tower und im Buckingham Palace umsehen. In 4 Wochen geht es auf Klassenfahrt dorthin, so konnten die Schüler vorab einen kurzen Blick auf und über die Sehenswürdigkeiten der Stadt erhalten. Dazu steuert die Lehrkraft die virtuelle Reise über ein Tablet, sie kann zudem Hintergrundinformationen und Fragen einblenden oder den Blick der Schüler auf einen bestimmten Punkt (z.B. ein Gebäude oder einen Gegenstand) lenken. Die VR-Ausflüge bieten eine neue Lernmöglichkeit, um Unterrichtsinhalte zu veranschaulichen und erlebbar zu machen. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler waren begeistert, auch die Lehrkräfte waren sich einig, dass dies eine tolle neue Möglichkeit ist. (cb)

Wenn Auszubildende ausbilden – Technikunterricht mit Möbel Decker

Weil Gutes sich bewährt, kamen wieder zwei Auszubildende Holztechniker der Firma Möbel Decker mit Ihrem Ausbilder Herr Hagemann in die Eggeschule, um hier mit Schülerinnen und Schülern der 10ten Klassen ein kleines Projekt durchzuführen. Diese mussten nach Zeichnung einen Schlüsselkasten anfertigen. Die beiden Auszubildenden, zwei ehemalige Schüler der Eggeschule, standen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Bei diesem Projekt ging es aber neben der Erarbeitung von Holztechniken auch um die berufliche Orientierung von Schülern, die sich noch im Berufswahlprozess befinden. Das an der Eggeschule schon zum wiederholten Male durchgeführte Projekt fand nach Angaben des Techniklehrers Franz-Josef Nöltker bei den Schülern und den Auszubildenden der Firma Möbel Decker großen Anklang und soll in Zukunft möglichst regelmäßig mit anderen Schülern stattfinden. (fjn)

Auf die Socken, fertig, los!

Am 9.02.2018 veranstaltete die SV der Eggeschule wie in jedem Jahr zu Karneval die legendäre Sockenfete. Eingeladen waren alle 5Klässler, die zum großen Teil verkleidet die Turnhalle der Eggeschule stürmten. Dort erwartete sie bereits das SV Team, das viele Spiele vorbereitet und nicht zuletzt auch die Halle in eine karnevalistische Kulisse verwandelt hatte. In einem Parcours traten die beiden fünften Klassen gegeneinander an und auch einen Kostümwettbewerb gab es. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über zahlreiche Preise und genossen die Sockenfete sichtlich. Zu ihrem Namen gelangte die Sockenfete übrigens dadurch, dass die Schülerinnen und Schüler nicht mit Straßenschuhen sondern auf Socken die Sporthalle betreten. Die SV Lehrer Herr Todt und Frau Hermann blicken mitsamt ihrem hilfsbereiten Team auf eine erfolgreiche Karnevalsparty zurück. (jh)

Programmieren kann doch jeder – Robotik-Kurs im HNF Paderborn

Am 23. Januar 2018 fuhr die Klasse 7a zusammen mit Frau Schäfer und ihrer Klassenlehrerin Frau Graute zum HNF nach Paderborn. Nach der Ankunft im HNF wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die 1.Gruppe den Robotik Kurs durchlief, bekam die 2. Gruppe eine Führung durch das Museum. Nach der Mittagspause wechselten dann die Gruppen.

Robotik Kurs:

Der Robotik Kurs dauerte 2,5 Stunden. Zu zweit arbeiteten die Schüler mit einem fertigen Grundmodell des Lego Mindstorms Roboters (EV3)  und erlernten daran die Programmierung. Die erste Aufgabe bestand darin, den Roboter parcourtauglich zu machen. Dabei schlichen sich aber immer wieder Fehler ein, die verbessert werden mussten. Zum Schluss kamen dann aber doch alle Roboter ins Ziel.

Die nächste Aufgabe war, dass der Roboter so programmiert werden sollte, dass er mit Hilfe eines Schiebers sein „Zimmer“  aufräumen sollte. Damit es nicht langweilig wurde, sollten bei der nächsten Aufgabe die Roboter mit entsprechenden Sensoren ausgerüstet werden, damit sie einer schwarzen Linie folgen konnten. Zum Schluss des Kurses durften die Roboter dann gegeneinander kämpfen.

Die Führung durch das Museum:

Als erstes erklärte uns eine sehr nette Museumsführerin ein Rezept über das Bierbrauen auf einer dargestellten „Tontafel“ in Keilschrift. Bevor wir den Abakus kennen lernten, hörten wir noch etwas über das damalige Papier, nämlich Tierhäute. Des Weiteren lernten wir etwas über die Entstehung der Schreibmaschinen und die Entwicklung der Computer von 1946 bis heute.

Allen Schülerinnen und Schülern hat es sehr viel Spaß gemacht. Der gelungene Ausflug endete um 16 Uhr mit der Ankunft in Peckelsheim. (gg)

Kulturscouts erleben Workshop im Stadttheater Bielefeld

+++ Donnerstag, 11.1.2018 +++ Anreise mit Bus  +++ Teilnehmer: Klasse 7b der Eggeschule und Klassenlehrerin Inge Peters +++ Zuerst Führung durch das Theater +++ Mitarbeiter des Theaters, Herr Karsten Ahrnke, selbst Schauspieler, führt durch das riesige Gebäude +++ Von der 17 m hohen Bühne, durch die Maske, Treppen hoch und runter, von der Bühnenmalerei,  der Schlosserei bis in den Fundus, wo  z.B. 12000 größtenteils von Hand gefertigte Kleider und Kostüme gelagert werden +++ Blick in den Fundus +++ Wirklich beeindruckend: Reihen der Kostüme scheinen kein Ende zu nehmen +++  Besonders lustig, als wir selbst übergroße Masken aufsetzen und in verschiedene Kostüme schlüpfen dürfen  +++ Überraschend: es gibt an einem Theater außer den Schauspielern noch so viele verschiedene Arbeitsbereiche wie Tischlerei, Malerei, Schneiderei, Elektriker, Friseure, Beleuchter, Tontechniker, Maskenbildner usw. +++ Nach  Mittagspause in der edel eingerichteten Theaterlounge  gestärkt und bereit für den zweiten Teil des Programms, in dem wir selbst als Nachwuchsschauspieler aktiv werden sollen +++ Martina Breinlinger, hier die Theaterpädagogin, holt uns ab und geht mit uns in einen der Proberäume +++ Cool: ihr Assistent Alberto, ein Schüler der 9. Klasse, der sein Schulpraktikum bei ihr absolviert. +++ A. erzählt uns, dass er selbst schon seit mehreren Jahren bei Aufführungen des Kinder- und Jugendtheaters Bielefeld als begeisterter Hobbyschauspieler mitwirkt +++   Beim Workshop: erste Übungen zum Schauspielen  +++ Nach Aufwärmspielen wie dem „Pinguinspiel“ und einer „Geh!“- Improvisation wird es ernst +++ Eine Übung besteht darin, dass zwei Personen spontan zwei Rollen einnehmen sollen, bei denen die eine eine mächtige Position, die andere  eine schwache Position verkörpern soll +++  Anschließend sollen wir uns in Gruppen zu vier Personen ein eigenständiges Schauspiel ausdenken, einüben und vorspielen +++ Darum ging’s: Familienstreit über ein Reiseziel oder um die (uns allen bekannte) Situation, dass ein Sohn abends zu spät nach Hause kommt +++ Aufgabe für die Zuschauer: herausfinden, welche Rolle die mächtige, die schwache und welche eine mittlere Position eingenommen hat +++ Lob von Frau Breinlinger: Insgesamt alle konzentriert bei der Sache, aber es gab auch viel zu lachen +++ Fast alle schaffen es, aus sich heraus zu gehen +++ einige zeigen vielversprechendes Talent +++ Nachwuchstalente für die Theater- und Musical-AG in der Oberstufe der Eggeschule!? +++ Mit der Rückkehr nach Peckelsheim um 15 Uhr Ende von gelungenem Ausflug +++ over and out +++

 

Tag der offenen Tür 2018

Samstag war es wieder soweit – die Eggeschule hatte ihre Türen für alle geöffnet, die sich über unsere Schule und unsere pädagogische Arbeit informieren wollten. An zahlreichen von Schülern, Schülerinnen und Lehrern betreuten Stationen zeigte die Eggeschule ihr modernes pädagogisches Profil. So konnten vor allem interessierte Eltern der jetzigen Grundschüler einen Eindruck von den vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten und Ausbildungsinhalten unserer Sekundarschule gewinnen. Natürlich war dies auch eine tolle Gelegenheit für viele Ehemalige, mit ihren „alten“ Lehrern oder Mitschülern ein Pläuschchen zu halten und sich über die guten alten Zeiten auszutauschen.

Die Eggeschule bedankt sich bei allen Gästen für Ihren Besuch! Natürlich würden wir uns sehr darüber freuen, Sie und Ihr Kind bei der Anmeldung für das kommende Schuljahr begrüßen zu dürfen.

So, und zum Abschluss noch eine kleine Bildergalerie von diesem gelungenen Tag:

 

Auf dem Weg zum Frieden

…das ist das Motto, unter dem das Friedenslicht 2017 steht. Bonenburger Eggeschüler hatten das Friedenslicht am 3. Advent in Kassel in Empfang genommen und nach Peckelsheim gebracht. Die Klasse 9a und ihre Klassenlehrerin Frau Beckmann zündeten mit der begehrten Flamme dann in der Peckelsheimer Pfarrkirche, im Büro der Gemeindereferentin Ursula Bußmann, im Kindergarten „Am Park“, der Kath. Grundschule und natürlich auch bei Bürgermeister Hans Hermann Bluhm im Rathaus jeweils ein Friedenslicht an. In beiden Schulgebäuden der Eggeschule brennt das Friedenslicht und darf gern mitgenommen und geteilt werden. (cb)