Kontakt

Schützenweg 1
Tel.: 05644/1237
Grundweg 1a
Telefon: 05644/720
Fax: 05644/94446
34439 Willebadessen
E-Mail: kontakt@eggeschule.de

Kalender

Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Ess-Kult-Tour – Spielerisch durch die Welt der Lebensmittel

Die Verbraucherzentrale NRW führte im 10. Schuljahr ein interaktives Lernangebot mit dem Thema „Ess-Kult-Tour: Spielerisch durch die Welt der Lebensmittel“ durch. Das Ess-Kult-Tour-Projekt wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert.

An fünf Stationen reflektierten die Schülerinnen und Schüler ihr Einkaufs- und Konsumverhalten.

  • Mit dem Snackchecker-Spiel fanden sie heraus, wieviel Nährstoffe und welchen Mengen in Mahlzeiten, Snacks und Getränken stecken.Als Rollenfigur wurden ein Bauarbeiter und eine Sekretärin vorgestellt. Die SuS lernten, dass der Nährstoffbedarf abhängig von Alter, Geschlecht, Beruf und Bewegungsverhalten ist.

 

  • Die Station „Umweltexperte“ ermöglichte mit Hilfe eines Netbooks die Berechnung der Umweltbelastungen für Lebensmittel mit unterschiedlichem „Lebensweg“. Am Beispiel von Erdbeeren und Fleisch errechneten die SuS die Ökobilanz, d.h. wieviel Energie bei der Herstellung verbraucht wird und wie hoch der Verbrauch an wertvollen Rohstoffen bei Transport und Verpackung ist. Mit Umweltbelastungspunkten stellten sie ihre Ergebnisse vor.

 

  • Der Trailer des Films „Taste the waste“ war Einstieg für die Station „Lebensmittelretter“. Anhand von Bildsymbolen für Lebensmittelakteure versuchten die SuS zu schätzen, wo die meisten Lebensmittelverschwendungen stattfinden. Erstaunlich war es für sie zu erfahren, dass in deutschen Haushalten rund 50% der Lebensmittel in den Mülleimer wandern, nur weil sie falsch gelagert wurden. Exemplarisch ordneten sie Lebensmittelkarten an verschiedene Lagerorte, wobei sie die Kältezonen des Kühlschranks berücksichtigten.

 

  • Bei der Station „Spurensucher“ nahmen sich die Sus die Zutatenlisten von Supermarktprodukten vor. Die Aufgabe bestand darin, den Code der Zutatenlisten von „Schaumbeeren“ und „buntdrapierte Schokolinsen“ zu knacken. In einer Tabelle wurden Farbstoffe, Verdickungsmittel, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe zugeordnet.

 

  • „Es geht auch ohne“ – und damit wurde die Überleitung zur Station „Chefkoch“ geschaffen. Die SuS bereiteten ein Pesto aus frischen Zutaten zu. Sie konnten hierbei ihre eigene Rezeptur mit frischen Kräutern entwickeln und sie verglichen die Kration dann mit einem Pesto aus dem Supermarkt in puncto Geschmack und Zutaten. Allen SuS schmeckte ihr selbst gemachtes Pesto besser als das fertigprodukt aus dem Glas.

 

Bei dem Projekt „Ess-Kult-Tour“ wurde die Konsumkompetenz der SuS gestärkt, sodass sie in Zukunft ihre Konsumentscheidungen bewusster ausrichten können.

Hinterlasse eine Antwort

 

 

 

Du kannst diese HTML Tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>