Kontakt

Schützenweg 1
Tel.: 05644/1237
Grundweg 1a
Telefon: 05644/720
Fax: 05644/94446
34439 Willebadessen
E-Mail: kontakt@eggeschule.de

Kalender

Juli 2019
M D M D F S S
« Jun    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Der Jugendschutzparcours „stop and go“ zu Gast an der Eggeschule

Wozu dient überhaupt der Jugendschutz? Welche Gefahren bergen die neuen Medien? Ab wie vielen Stunden hat mein Medienkonsum Suchtcharakter? Mit wieviel Jahren darf ich eigentlich Alkohol konsumieren und warum gibt es eigentlich Altersfreigaben bei Spielen und Filmen?

Das Präventionsprogramm „stop and go – Jugendschutzparcours“ der katholischen Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz stand am 16.11. und 17.11.17 für 81 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7  auf dem Stundenplan.

Viele Themen, die für die Kinder und Jugendlichen im Alltag eine wichtige Bedeutung haben, sind in dem Jugendschutzgesetz verankert. Bei dem Jugendschutzparcours geht es darum, bei den jungen Menschen das Verständnis für diese Sichtweise zu fördern.

An vier aufgebauten Stationen mit den Schwerpunkten Konsum, Medien und Sucht hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich selbstständig und spielerisch mit den Themen auseinanderzusetzen sowie ihr eigenes Wissen zu erweitern, insbesondere aber das eigene Verhalten zu reflektieren.

Möglich machte diese Aktion die Kooperation zwischen der Schulsozialarbeiterin der Bredenschulen Frau Schröder, der städtischen Jugendfreizeitstätte Brakel Frau Roland und der Schulsozialarbeit der Eggeschule Frau Köneke und Frau Müller.

Der Jugendschutzparcours ist ein in 2015 gestartetes Bundesmodellprojekt der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), an dem sich aktuell Bayern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Thüringen beteiligen. Das Projekt wird bis Ende 2017 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. (mm)

Comments are closed.